Angebote zu "Reunion" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Eagles - Hell Freezes Over 2xLP
30,99 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Hell Freezes Over is the Eagles’ historic April 1994 reunion that resulted in a 9-times platinum album that spent 2 weeks atop the charts and spawned a mega-successful 2-year tour. And now, on March 8th, UMC is set to celebrate the 25th anniversary of this momentous release with the reissue of Hell Freezes Over on CD and 180 gram vinyl. Hell Freezes Over, originally produced by the Eagles with Elliot Scheiner and Rob Jacobs, has been expertly remastered for modern high-grade vinyl by Bob Ludwig. Track Listings: Side 1: 1. Get Over It 2. Love Will Keep Us Alive 3. The Girl From Yesterday 4. Learn To Be Still 5. Tequila Sunrise 6. Hotel California 7. Wasted Time 8. Pretty Maids All In A Row Side 2: 1. I Can't Tell You Why 2. New York Minute 3. The Last Resort 4. Take It Easy 5. In The City 6. Life In The Fast Lane 7. Desperado

Anbieter: Zavvi
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Accept Death row  CD  Standard
9,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Death row", das zehnte Studioalbum der heute als Wegbereiter des deutschen Heavy Metals geltenden Accept aus 1994 – und endlich wieder erhältlich. Aufgenommen in den Roxx-Studios (mit Schlagzeuger Stefan Kaufmann als Toningenieur) präsentierte sich die Truppe auf diesem Werk wesentlich härter als auf der Vorgängerscheibe. Ohne ihren ganz eigenen Stil aufzugeben, bedienten sich die deutschen Metal-Urgesteine auf diesem Album einiger modernerer Sounds und Elemente aus extremeren Metal-Bereichen. Wie alle Alben aus der Accept-Reunion-Phase mit Sänger Udo Dirkschneider in den 90ern ist auch dieser Output ein Brett von einem Heavy Metal Album; mit Stampfer wie “Sodom & gomorra” zum amtlichen Haare schütteln."

Anbieter: EMP
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Sundays with Sumiko: Columns from the Sunday Ti...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sumiko Tan wrote her first personal column as a young reporter in 1994. Over the next 22 years, her fortnightly column in The Sunday Times gathered a faithful readership and made her a household name. With heartfelt honesty, her columns chronicled the ups and downs of singlehood, working life, and, when it finally happened when she was 46, married life.  Sundays with Sumiko is a collection of her most representative columns over the past two decades, exploring family, love, friends, career, dogs, death, and marriage. The audiobook follows Sumiko’s journey from horizon-broadening travels and singlehood woes of the '90s, to musings about romance and aging in the '00s, to an exciting reunion with a junior-college friend that culminated in marriage. In the last section of the audiobook, "Now", Sumiko explores married life, negotiates her new role as a stepmum, and reaffirms the importance of everyday moments of happiness. Her columns also explore the lighter side of things: whether it is learning to swim as an adult, waxing nostalgic about Yaohan supermarket, finally getting Lasik eye surgery, or the woes of having different air-conditioning preferences from her husband. 1. Language: English. Narrator: Emily Woo Zeller. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/adbl/034039/bk_adbl_034039_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Roses
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Roses" ist das erste Studioalbum der Cranberries seit über zehn Jahren.Die Karriere der Cranberries - Dolores O’Riordan, Noel Hogan, Mike Hogan und Fergal Lawler - begann 1989 in ihrer irischen Heimatstadt Limerick und in den 1990ern verkauften sie mehr als 30 Millionen Alben weltweit. Produziert wurde Roses von Stephen Street (The Smiths, Blur), dem langjährigen Freund und musikalischen Partner der Band, und es erinnert an den ursprünglichen und erfrischenden Sound ihrer ersten beiden Alben: Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We? von 1993 und den Nachfolger No Need To Argue von 1994. Das letzte Album vor Roses war das 2001 erschienene Wake Up And Smell The Coffee. 2003 gaben The Cranberries ihre Trennung bekannt, kamen aber noch einmal für eine Acoustic-Performance zusammen, als Dolores O’Riordan 2009 ein Ehrendiplom am Trinity College erhielt. "Sobald wir anfingen zu spielen war es, als hätten wir nie aufgehört", erinnert sich Dolores. "Mit den Cranberries zu spielen ist, wie wenn man das perfekte Paar Schuhe anzieht – es passt einfach." 2010 gingen sie auf eine Reunion-Tour, mit insgesamt 107 Konzerten in ganz Europa, Nord- und Südamerika und in Asien; Höhepunkt war schließlich 2011 ihr allererstes Konzert in China. "Während unserer Trennung hatte ich zwei Alben mit vielen verschiedenen Musikern aufgenommen", erklärt Dolores, "und im Vergleich ist mir aufgefallen, dass Noel und Mike eine ganz besondere Art haben, Akkorde zu schreiben und wie Ferg alles auf ganz subtile Art und Weise zusammen hält. Wir hatten echt viel Spaß im Studio. Stephen war total in seinem Element und alles fügte sich super schnell zusammen. Wir fühlten uns frisch und jung – wie in alten Zeiten." Gitarrist Noel Hogan fügt hinzu: "Für mich war immer klar, dass wir ein weiteres Album machen würden. Während der letzten sechs Jahre haben Dolores und ich uns immer wieder Ideen geschickt.” Auf der Reunion-Tour begann die Band bei den Soundchecks an neuen Songs zu arbeiten. "Die Krönung war es allerdings, wieder mit Stephen Street arbeiten zu können - er hat uns geholfen, unseren Sound wiederzufinden." Die Songs auf Roses stammen von einer Band, die wieder hungrig ist und in jedem Winkel hört man den außergewöhnlichen Klang von Dolores O´Riordans Stimme – das Markenzeichen der Band, das sie innerhalb weniger Jahre von einer jungen, hoffnungsvollen irischen Gruppe Ende der 80er Jahre zu einer MTV-Sensation und zu Weltstars machte. Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We?, das Debütalbum der Cranberries mit den Hitsingles "Linger" und "Dreams", erreichte in Großbritannien #1 der Charts. Der Nachfolger No Need To Argue etablierte die Band endgültig, u.A. mit Songs wie "Zombie", "Ridiculous Thoughts" und "Ode To My Family”" Das Album erhielt in den USA sieben- und in Europa fünfmal Platin und schaffte es auf #1 in Deutschland, Österreich, Australien und #2 in Großbritannien. The Cranberries hatten vier Alben in den Billboard Top 20, acht Hitsingles und verkauften weltweit über 30 Millionen Alben.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Roses
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Roses" ist das erste Studioalbum der Cranberries seit über zehn Jahren.Die Karriere der Cranberries - Dolores O’Riordan, Noel Hogan, Mike Hogan und Fergal Lawler - begann 1989 in ihrer irischen Heimatstadt Limerick und in den 1990ern verkauften sie mehr als 30 Millionen Alben weltweit. Produziert wurde Roses von Stephen Street (The Smiths, Blur), dem langjährigen Freund und musikalischen Partner der Band, und es erinnert an den ursprünglichen und erfrischenden Sound ihrer ersten beiden Alben: Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We? von 1993 und den Nachfolger No Need To Argue von 1994. Das letzte Album vor Roses war das 2001 erschienene Wake Up And Smell The Coffee. 2003 gaben The Cranberries ihre Trennung bekannt, kamen aber noch einmal für eine Acoustic-Performance zusammen, als Dolores O’Riordan 2009 ein Ehrendiplom am Trinity College erhielt. "Sobald wir anfingen zu spielen war es, als hätten wir nie aufgehört", erinnert sich Dolores. "Mit den Cranberries zu spielen ist, wie wenn man das perfekte Paar Schuhe anzieht – es passt einfach." 2010 gingen sie auf eine Reunion-Tour, mit insgesamt 107 Konzerten in ganz Europa, Nord- und Südamerika und in Asien; Höhepunkt war schließlich 2011 ihr allererstes Konzert in China. "Während unserer Trennung hatte ich zwei Alben mit vielen verschiedenen Musikern aufgenommen", erklärt Dolores, "und im Vergleich ist mir aufgefallen, dass Noel und Mike eine ganz besondere Art haben, Akkorde zu schreiben und wie Ferg alles auf ganz subtile Art und Weise zusammen hält. Wir hatten echt viel Spaß im Studio. Stephen war total in seinem Element und alles fügte sich super schnell zusammen. Wir fühlten uns frisch und jung – wie in alten Zeiten." Gitarrist Noel Hogan fügt hinzu: "Für mich war immer klar, dass wir ein weiteres Album machen würden. Während der letzten sechs Jahre haben Dolores und ich uns immer wieder Ideen geschickt.” Auf der Reunion-Tour begann die Band bei den Soundchecks an neuen Songs zu arbeiten. "Die Krönung war es allerdings, wieder mit Stephen Street arbeiten zu können - er hat uns geholfen, unseren Sound wiederzufinden." Die Songs auf Roses stammen von einer Band, die wieder hungrig ist und in jedem Winkel hört man den außergewöhnlichen Klang von Dolores O´Riordans Stimme – das Markenzeichen der Band, das sie innerhalb weniger Jahre von einer jungen, hoffnungsvollen irischen Gruppe Ende der 80er Jahre zu einer MTV-Sensation und zu Weltstars machte. Everybody Else Is Doing It, So Why Can’t We?, das Debütalbum der Cranberries mit den Hitsingles "Linger" und "Dreams", erreichte in Großbritannien #1 der Charts. Der Nachfolger No Need To Argue etablierte die Band endgültig, u.A. mit Songs wie "Zombie", "Ridiculous Thoughts" und "Ode To My Family”" Das Album erhielt in den USA sieben- und in Europa fünfmal Platin und schaffte es auf #1 in Deutschland, Österreich, Australien und #2 in Großbritannien. The Cranberries hatten vier Alben in den Billboard Top 20, acht Hitsingles und verkauften weltweit über 30 Millionen Alben.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Reunion Concerts 1994
11,62 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Grampa vs. Sexual Inadequacy
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Grampa vs. Sexual Inadequacy is the tenth television episode of The Simpsons' sixth season. It was first broadcast on the Fox network in the United States on December 4, 1994. In the episode, Marge and Homer's sex life is struggling, but Grampa perks things up with a homemade revitalizing tonic. He and Homer go on the road to sell their elixir, and Grampa reveals that Homer s conception was not planned. Homer is furious with his father and decides to spend more time with his children, but his over-parenting does not work very well on them. Homer goes back to the old farmhouse he grew up in for inspiration and meets back up with his father, but their loving reunion is soured when the house goes up in flames. The episode was directed by Wes Archer and written by Bill Oakley and Josh Weinstein. After its initial airing on Fox, the episode was later released as part of a 1999 video collection: The Simpsons Too Hot For TV, and released again on the 2003 DVD edition of the same collection.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Roddy Bottum
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Joining his schoolfriends Billy Gould and Mike Bordin in Faith No More in 1982, Bottum remained in the band until its demise in 1998. However, after 1992's Angel Dust and its ensuing tour, Bottum's input into Faith No More was reduced significantly. In an interview made available to fans on the band's King for a Day... Fool for a Lifetime album, Bottum explained that his contributions to the band's efforts had necessarily declined because of the death of his father that year. In 2009, Bottum returned to Faith No More for a reunion tour and possibly recording.In 1994/1995, Bottum formed Imperial Teen with Lynn Perko, another Bay Area music veteran. The band is perhaps best known for their single "Yoo Hoo" used in the 1999 film Jawbreaker.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Shiro Hamaguchi
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Born in Fukuoka, Japan, Shiro Hamaguchi graduated with a music degree from Tokyo University of the Arts, where he befriended fellow video game musician Masashi Hamauzu. After graduation, he was hired as a department project manager at Victor Entertainment from 1994 to 1996. In 1996, he joined the anime and video game music production company Imagine, where he worked alongside famed composers Hayato Matsuo, Kohei Tanaka, and K tani.His debut role was the anime series Violinist of Hameln (1996), where he arranged Tanaka's works.His music impressed Final Fantasy composer Nobuo Uematsu, who chose Hamaguchi as the arranger for the Final Fantasy VII Reunion Tracks album. He provided orchestral renditions of "Aeris's Theme", "Main Theme of Final Fantasy VII", and "One-Winged Angel",

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot